Bio

Go! Go! Gorillo © Michael Keller Photography

Go! Go! Gorillo sind die King Kongs des Rock‘n‘Roll! Räudiger Rock, Brachial-Blues und satanischer Surftango verschmelzen zum Brutal Boogie. Drummer King Kong Kolic und Bassist Marcus „Maul“ Ullmann gießen das rhythmische Fundament über dem Rocco Carlettos primitive Gitarrenriffs und Martin Opitz‘ hypnotische Stimme thronen.

Seit ihrem ersten Auftritt am 14. April 2011 im Shelter in Wien – den Ash My Love und Morbidelli Brothers- Gitarrist Sheriff Melone mit den Worten „Es war, als ob ein Monster erwacht!“, kommentierte – haben Go! Go! Gorillo in einigen von Wiens legendärsten Locations wie dem B72, dem Ostklub oder der Arena gespielt, den Surfworldcup in Podersdorf und den Rock‘n‘Roll Wrestling Bash gerockt, internationale Größen wie Demented Are Go oder Bob Wayne & The Outlaw Carnies supportet und das benachbarte Ausland bereist.

Die ersten Brutal Boogie-Meisterwerke wurden 2012 mit der auf auf 111 Stück limitierten, in Eigenregie hergestellten und längst vergriffenen Single „Boys Like Booze“ b/w „Don‘t Concentrate On The Tiger“ für die Ewigkeit festgehalten. Seit 2014 ist der erste Longplayer des Vierers erhältlich. Das zehn Songs umfassende „King Kongs Of Rock‘n‘Roll“ (Tempel Records) ist wie eine Go! Go! Gorillo Liveshow: dreckig, laut, spektakulär und fesselnd.

Die Kampfarena ist frei für Party, Bier und jede Menge … was?! Go! Go! Go!

Go! Go! Gorillo sind

Martin Opitz – Gesang
Rocco Carletto – Gitarre
King Kong Kolic – Schlagzeug
Marcus „Maul“ Ullmann – Bass

 

Go! Go! Gorillo Logo

F
Contact Us :

Name:

Email: